Lily Alssen - Kunst im Schaufenster

Lily Alssen – Kunst im Schaufenster

11/09/2023

Minimalistische Ästhetik steht komplexen psychologischen und soziologischen Themen gegenüber

Seit Ende August stellt die Künstlerin Lily Alssen eine Auswahl ihrer außergewöhnlichen fotografischen Werke in den Schaufenstern unserer Agentur in der Blutenburgstraße 17 in München aus. Lily Alssen arbeitet als Fotokünstlerin, derzeit in Deutschland. Ihre Tätigkeit dreht sich um die Fotografie und ist beeinflusst von, manchmal auch kombiniert mit anderen Medien wie Zeichnung, Typografie, Grafikdesign und Kunsthandwerk.

In ihrer Arbeit stellt sie eine minimalistische und leicht zugängliche Ästhetik komplexen, oft psychologischen und soziologischen Themen und unbeantworteten Fragen zu Wahrnehmung und Realität gegenüber.

„Indem ich die allgemein vorherrschende Meinung, dass wir in einer oberflächlichen Welt leben, infrage stelle und indem ich Technologien verwende, die nur das erfassen können, was vor meiner Linse geschieht, versuche ich, über das Unsichtbare und das, was unter der Oberfläche liegt, nachzudenken“, sagt Lily Alssen. Damit fordert sie gängige Vorstellungen von Vordergründigkeit in der Fotografie heraus.

Kreative Techniken und konzeptionelles Denken

Ihr Interesse an kreativen Techniken und konzeptionellem Denken brachte sie zu zahlreichen Kursen, Workshops und Weiterbildungen in den unterschiedlichsten kreativen Bereichen und einem Kommunikationsdesign Studium in Deutschland und Irland, das sie mit ihrer Diplomarbeit zum Thema „Vergessen“ abschloss.

Ende 2021 schloss sie ihren Master of Photography am Royal Melbourne Institute of Technology (RMIT) in Melbourne ab.

Über ein Jahrzehnt lang arbeitete sie als Photo Art Director in Deutschland und Australien sowie als freiberufliche Fotografin. Sie nahm an Gruppenausstellungen in Australien und Deutschland teil und hat bereits mehrere Fotobücher im Eigenverlag veröffentlicht.

Ihre Arbeiten als Art Director wurde unzählige Male auf der ganzen Welt verbreitet.

Fotografische Projekte

Das fotografische Projekt „Infinity Mirror“ zeigt Individuen als Verkörperungen verschiedener Facetten ihres Selbst, zum Ausdruck gebracht u.a. durch Fotografien auf individuell angefertigter Kleidung. Indem Fotografien des Sujets auf Stoffe gedruckt und daraus Kleidung hergestellt werden, entsteht eine visuelle Verschmelzung von Identität und Textilien.

Als weiterführendes Projekt schafft Infinity Mirror [B Side] abstrahierte Portraits der ursprünglichen Kleidungsträger und jetzt abwesenden Personen. Das Fehlen der porträtierten Person verschiebt den Fokus auf die Beziehung zwischen den Kleidungsstücken und ihrem Besitzer. Durch eine verspielte Komposition aus kunstvoll drapiertem Stoff assoziiert das abstrahierte Porträt das Wesen des abwesenden Individuums.”

Die beiden vorgestellten Objekte entstanden während der Lockdown-Monate in Melbourne, Australien, wo Lily Alssen ihren Master of Photography absolvierte.

Ausstellungen und mehr zu Lily Alssen

Ausstellungen: 

24.08.–14.10.2023

2023 Canberra Contemporary Photographic Prize in Australien. Dort zeigt sie das Bild „Infinity Mirror [B Side: Michelle]“. Eine Gruppenausstellung mit 72 Künstler*innen.

15.09.2023

Im Rahmen des Internationalen Symposium der Fotografie in Nida, Litauen, findet eine Projection Night statt. Dort wird ihre Fotoserie „Soliloquy“ zu sehen sein.

Kontakt:

Instagram: @lily.alssen

lilyalssen.com

Lust auf mehr?

Dann ist unser Newsletter das Richtige für Sie.

Melden Sie sich an und empfangen Sie zweiwöchentlich unseren Newsletter zu den Themen Kunst, Kultur, Medien und Design, sowie den kulturellen und wirtschaftlichen Aspekten der Kreativwirtschaft. Zudem informieren wir Sie über Neuigkeiten von kmkb als Netzwerk & Beratung für Künstler* und Kreative.